Willkommen

Datenschutzbeauftragter

Dipl.-Ing. Achim Seibert

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die europaweite Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) – die alte Datenschutz-Richtlinie aus dem Jahr 1995 wurde somit vollständig und das Bundesdatenschutzgesetz teilweise ersetzt. Durch die DSGVO wird für Unternehmen der Umgang mit personenbezogenen Daten völlig neu geregelt und auch Verstöße dagegen werden härter bestraft. Bis zu 20 Millionen Euro oder 4 % des Jahresumsatzes können bei Missachtung fällig werden.

Ein Datenschutzbeauftragter ist zu bestellen, wenn in der Regel mindestens 10 (20 ab Ende 2019) Personen ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten im Unternehmen beschäftigt sind.

Der Datenschutzbeauftragte (DSB) sollte nach der DSGVO auf der Homepage des Unternehmens in der Datenschutzerklärung benannt werden. Da das Vorhandensein eines DSB so leicht nachprüfbar ist, ist mit der Geltung der DSGVO mit verschärften Kontrollen der Aufsichtsbehörden, Kundenanfragen und ggf. Abmahnungen zu rechnen.

Vorteile des externen Datenschutzbeauftragten

  • Fokussierung auf Ihr Kerngeschäft

    Sie müssen keinen Mitarbeiter für die Tätigkeit eines Datenschutzbeauftragten freistellen! Sie sparen Ressourcen und Ihre Mitarbeiter können sich ganz auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren.

  • Kein Kündigungsschutz

    Ein betrieblicher, interner Datenschutzbeauftragter verfügt über einen gesetzlich erweiterten Kündigungsschutz, dies ist bei einem externen Datenschutzbeauftragten nicht der Fall.

  • Fachwissen

    Ich setze mich als Berater täglich mit den Themen Datenschutz und IT-Sicherheit auseinander. Mein Know-How und meine Erfahrung aus anderen Unternehmen kommt Ihrem Unternehmen zugute.

  • Keine Kosten für die Aus- und Weiterbildung des Datenschutzbeauftragten

    Ein Datenschutzbeauftragter – gleich ob intern oder extern bestellt – muss sich regelmäßig fort- und weiterbilden. Bei der Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten sparen Sie die Kosten für Fortbildungen, Übernachtungen, Reisen, Fachbücher und –zeitschriften. Als externer Datenschutzbeauftragter bin ich stets auf dem aktuellen Stand der Datenschutzgesetzgebung und der IT-Sicherheit.

  • Vermeidung von Interessenkonflikten

    Die Position des Datenschutzbeauftragten kann nicht von der Geschäftsführung und nicht von der IT- oder Personalleitung übernommen werden. Der externe Datenschutzbeauftragte ist nicht Teil des Unternehmens und keiner Abteilung verpflichtet. Er ist neutral und kommt seiner Tätigkeit unbefangen nach.

  • Transparente Kosten

    Ein interner Datenschutzbeauftragter ist kraft Gesetz in seiner Zeiteinteilung und Tätigkeit weisungsfrei. Mit einem externen Datenschutzbeauftragten schließen Sie einen transparenten und nachvollziehbaren Vertrag über Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Kosten. So wissen Sie ganz genau, was der Datenschutz kostet.

Ein Datenschutzbeauftragter kann (und sollte nach der DSGVO in vielen Fällen) auch freiwillig oder in Zweifelsfällen bestellt werden. Viele Unternehmen sind mit den zahlreichen Dokumentations-, Auskunfts- und Nachweispflichten der DSGVO überfordert. Hier kann oft nur ein spezialisierte Anwalt oder ein Datenschutzbeauftragter helfen, ein Unternehmen DSGVO-konform abzusichern.

Angebote für Sie

  • Datenschutzbeauftragter

    Stellen eines externen Datenschutzbeauftragten mit umfangreichen Zusatzleistungen zum Festpreis

    Weitere Details

  • DSGVO-Manager

    Onlinetool zur Verwaltung der datenschutzrechtlichen Dokumente und Aufgaben

    Weitere Details

  • Online-Befragungen

    Auf den Praxisalltag zugeschnittene Online-Befragungen zum Datenschutz im Unternehmen

    Weitere Details

Zusätzliche Leistungen
  • Abmahn-Check

    Wir prüfen Ihre Website oder Ihren Shop auf Abmahnsicherheit und geben inhaltliche und technische Hilfestellungen

  • Datenschutzerklärung

    Wir erstellen für Ihre Website oder für Ihren Online-Shop eine individuelle und abmahnsichere Datenschutzerklärung

DSGVO - allgemeine Informationen

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) wurde bereits am 4. Mai 2016 veröffentlicht. Bis zum 25. Mai 2018 hatten Unternehmen Zeit, sich auf die Neuerungen einzustellen – ab diesem Zeitpunkt gelten die neuen Regeln und zwar europaweit. Mit dem Inkrafttreten der DSGVO soll vor allem der Umgang von Unternehmen mit personenbezogenen Daten zukünftig transparenter geregelt werden. Weitere Ziele der DSGVO sind unter anderem Datenminimierung seitens der Unternehmen oder verbraucher- und datenschutzfreundliche Voreinstellungen bei elektronischen Geräten. [weiter]

Kontakt

  • Dipl.-Ing. Achim Seibert

  • Steubenring 4 - 53175 Bonn

  • Tel.: +49-228-38757965

  • E-Mail: datenschutz[ät]seibit.eu

Kontaktformular

SEIBIT Datenschutzerklärung

Auf meiner Website werden erst nach Zustimmung Cookies für folgende Dienste eingesetzt:

MATOMO Website Tracking

LiveZilla Support- und Kontakt

Beim Aufruf der Website erscheint unten ein Hinweisbanner, hier können Sie Cookies erlauben oder ablehnen.

Falls Sie Cookies ablehnen, wird Ihr Besuch nicht über MATOMO und LiveZilla erfasst.

Sie können Ihre Entscheidung auch später ändern, indem Sie am linken, unteren Rand mit der Maus über den grauen Button gehen.

Weiter zur vollständigen Datenschutzerklärung ...

Impressum

Betreiber der Website:

Dipl.-Ing. Achim Seibert

Gesellschaftsform:

Einzelunternehmen

Kontaktdaten:

Adresse: Steubenring 4 in 53175 Bonn
E-Mail: datenschutz[at] seibit.eu
Telefon: (+49) 0228 - 286 287 90
Fax: (+49) 0228 - 9727540744

Weitere Infos ...

INFO: Leider kann ich keine neuen Aufträge mehr annehmen, die Angebote auf dieser Website sind nicht mehr gültig. Achim Seibert